Kulturgebäude Eichbott am 25. Januar 2003

Mitwirkende:

  • Susan Ahlgrim Sopran
  • Stephan Oehler Bariton
  • Frieda Hoerdt Klavier
  • Navin Nödl Schlagzeug
  • Die Chöre des Liederkranz Leingarten
  • Leitung: Gerhard Ulrich Noé

 Das Programm:

  • Liebesschmerz - Ausschnitte aus Deutsche Tänze (Franz Schubert) nach einem Gedicht von Leonhard Steiner, eingerichtet von Carl Flitner
    • Tönet ihr Lieder
    • An Waldes Rand
    • Komm, Liebchen komm
    • Warte nur stürmischer Knabe
    • Wie mit Sehnen und mit Beben
  • Operabel
    • Ausschnitte aus Die Zauberflöte                 W. A. Mozart
      • Ein Mädchen oder Weibchen wünscht Papageno sich
      • Bald prangt den Morgen zu verkünden
      • Bei Männern, welche Liebe fühlen
      • Heil sei Euch Geweihten
    • Aida                                 Giuseppe Verdi
      • Der Triumphmarsch
  • Scherzando
  • Die launige Forelle von Franz Schöggl - Variationen über Schuberts Lied
    • Die Forelle von Franz Schubert
    • Mozart: Eine kleine Nachtforelle
    • Beethoven: Zur Ehre der Forelle
    • Weber: Der Freifisch
    • Wagner: Fischerchor
    • Gebirgsforelle am späten Abend
    • Forelle nach Wiener Art
    • Forella Italiana
    • Wolga-Forelle
    • Fischfang mit Lis(z)t
  • Musicalisch - Andrew Lloyd Webber in Concert
    • Superstar
    • Everything’s Alright
    • Don’t Cry For Me Argentina
    • Mr. Mistoffelees
    • Memory
    • Light At The End Of The Tunnel
    • Unexpected Song
    • Think Of Me
    • Love Changes Everything
    • Music Of The Night
    • All I Ask Of You
    • The Phantom Of The Opera
  • Tänzerisch
    • My Fair Lady                     Frederick Loewe
      • Ascott Gavotte
      • Ich hätt’ getanzt heut’ nacht
      • Hei heute Morgen mach ich Hochzeit
  • Die Csárdásfürstin               Emmerich Kálmán
    • Tanzen möcht’ ich
  • Der Vogelhändler                Carl Zeller
    • Schenkt man sich Rosen
  • Afrikanisch
    • Siyahamba                     Niels Erlank (Arr.)
    • Südafrikanischer Gospelsong
    • Nginesi ponono              M. Detterbeck (Arr.)
    • Zulu-Traditional
    • Mwana ndi chuma          Joseph Gausi
    • Traditional
    • Nyambi                          Auguste Mouanga
    • Gisira-Spiritual
    • Tshotsholoza                  M. Detterbeck (Arr.)
    • Xhosa-Traditional
    • Nkosi sikelel’ iAfrika      Enoch Sotonga
    • Nationalhymne Südafrika (Zulu-Version)

 

Imposante Musik zum 35. Jubiläum

Von Tobias Bumm (Heilbronner Stimme am 28.01.03)

Musikalische Ehrung für langjährige Vereinstreue: Zum 35-jährigen Bestehen des Leingartener Liederkranz-Vorsitzenden Thomas Rückert veranstaltete der Chor im Kulturgebäude des Eichbottzentrums die zweite Leingartener Melange:

Wie der Name schon vermuten lässt, handelte es sich dabei um eine musikalische Reise quer durch das Repertoire, das sich der Chor während der Amtszeit des Jubilars erarbeitet hat. Präsentiert wurden die „Deutschen Tänze" von Franz Schubert, „,Die Zauberflöte" von Mozart, „Aida" von Giuseppe Verdi, moderne Klänge aus verschiedenen Musicals von Andrew Lloyd Webber und Exotisches aus Afrika. Die Künstler hatten sich Großes vorgenommen für den Ehrentag ihres 70-jährigen Vorsitzenden.

Was die Zuhörer im vollbesetzten Saal erlebten, war ein sängerisches Sahnestück: Der gemischte und der kleine Chor des Liederkranzes boten eine Galavorstellung, bei der jeder Ton saß. Vor allem der stete Wechsel von laut zu leise; von rauen zu weichen Tönen, gelang überzeugend. Auch die Kreativität wurde voll ausgelebt: Beim Potpourri „Die launige Forelle" von Franz Schöggl zeigte der Chor, wie viele Facetten man einem einzigen Musikstück abgewinnen kann: Vorgetragen wurde das Stück in zehnfacher Variation. Hierbei wurden Kompositionen anderer Künstler mit dem Thema der Forelle gepaart und der gleich bleibende Text den Gegebenheiten permanent wechselnden Musik angepasst. Ob Mozarts Kleine Nachtmusik, Webers Freischütz oder russische Klänge: Die Forelle war mit jedem einzelnen Musikstück kompatibel und die liebevolle Persiflage erzeugte ein Schmunzeln auf den Gesichtern der Zuhörer.

Glanzstück der Vorstellung war ein Duett: Sopranistin Susan Ahlgrim und Bariton Stephan Oehler warfen ihr ganzes Können in die Waagschale, als sie gemeinsam bei Mozarts ;,Bei Männern, welche Liebe fühlen", auf der Bühne standen. Ihre Stimmen harmonierten auf beeindruckende Weise und einige Augenblicke lang fühlte man sich in die Mailänder Scala versetzt, vergaß, dass der eigene Stuhl nicht dort, sondern im Leingartener Eichbottzentrum stand.

Frieda Hördt am Klavier und Navin Nödl am Schlagzeug begleiteten überzeugend. Vor allem die Pianistin demonstrierte ihr großes Fingerspitzengefühl an den Tasten. Gesang und instrumentale Begleitung . ergänzten sich auf imposante Weise und ließen das Konzert damit zum Erfolg werden.

Dirigent Gerhard Ulrich Noé war maßgeblich am Gelingen des Abend beteiligt. Unter seiner Leitung fand eine musikalische Aufführung statt, .die vor allem der bunten Mischung wegen ein Erlebnis war.

 

 

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com