Johannes Schrader stammt aus Schwäbisch Hall und nahm bereits während der Schulzeit sechsmal am Wettbewerb „Jugend musiziert“ als Klavierbegleiter mit Preisen auf Regional- und Landesebene teil und hatte zahlreiche Auftritte als Klarinettist.Er studierte Musik an der Musikhochschule Karlsruhe mit Hauptfach Klavier und Leistungsfach Gesang sowie Dirigieren (Chor und Orchester). Weiterhin studierte er Geschichte an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg.Während des Studiums war Johannes Schrader bereits in zahlreichen Vokalensembles als Basssänger tätig, u.a. im Rastatter Vokalensemble und im Heinrich-Isaac-Ensemble. Seine Laufbahn als Lehrer begann 1997 als Studienreferendar am Justinus-Kerner-Gymnasium Heilbronn und 1998 dann am Theodor-Heuss-Gymnasium in Heilbronn.

 

Von 1999-2005 war er Studienassessor/Studienrat am Hohenlohe-Gymnasium Öhringen tätig und leitete dort den Gospelchor und später den Schulchor. Ein Glanzlicht war die Aufführung u.a. der „Spatzenmesse“ von W.A. Mozart. Seit 2005 ist Herr Schrader als Studienrat/Oberstudienrat am Theodor-Heuss-Gymnasium Heilbronn tätig und leitet dort diverse Ensembles (u.a. Unterstufenchor, Elternchor, Mittel-Oberstufen-Chor, Ausbildung von Gesangssolisten). Neben den jährlichen Weihnachts- und Sommerkonzerten sind besonders die Aufführungen des Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Saens (2008), Musical Mamma Mia (2009), Requiem von W.A. Mozart (2014), Musical Dracula von Claus Martin (2017) hervorzuheben.

Seine musikalische Laufbahn hat sich aber auch außerhalb des Schulbetriebes abgespielt. Mit dem Männervokalensemble „Kabinett“ in Karlsruhe war er u.a. 1. Preisträger im Litomysl- Smetana-Festival und Preisträger in der Linzer Chorolympiade. Als Basssolist der „Karlsruher privaten Opernprojekte“ (KPO), u.a. als „Gefängnisdirektor Frank“ in der Fledermaus (J. Strauß), „Kaspar“ im Freischütz (C.M. von Weber), „Van Bett“ in Zar und Zimmermann (A. Lortzing), der Trompeter „Werner“ in Der Trompeter von Säckingen (V. Nessler), der Jakobiner „Bohus“ in Der Jakobiner (A. Dvorak), die Rolle des Nabucco in Nabucco (G. Verdi).

Seit 2013 leitet er den CVJM-Chores „Impulse“ in Flein und unterrichtet seit vielen Jahren als Gesangslehrer Jugendliche und Erwachsene. „Nebenbei“ tritt Johannes Schrader immer wieder solistisch in oratorischen Konzerttätigkeiten im badisch-nordwürttembergischen Raum auf.

 

Mit neuem Schwung gehen wir nun gemeinsam ein neues Kapitel in der 123-jährigen Geschichte des Liederkranz Leingarten an, die 51 Jahre lang durch unseren Chorleiter Gerhard Noé geprägt wurde. Wir freuen uns sehr einen professionellen und würdigen Nachfolger für Herrn Noé gefunden zu haben.

Wir proben immer dienstags um 20.00 Uhr im Kulturgebäude und freuen uns immer neue Gesichter mit und ohne Chorerfahrung begrüßen zu dürfen – kommen Sie doch einfach mal unverbindlich vorbei.

Die Vorstandschaft.

 

 

Leider nur 25 aktive Mitglieder konnte der 1. Vorsitzende Jochen Rummel bei der Hauptversammlung 2019 im Saal des Alten Bahnhofs begrüßen. Er stellte fest, dass die Hauptversammlung ordnungs- und fristgerecht einberufen wurde und beschlussfähig ist. Die Anwesenden gedachten der im vergangenen Vereinsjahr verstorbenen Mitglieder: Gertrud Bechtel, Karl Sautter, Albert Schön, Alfons Unser und Ottmar Weinreuter. Der 1.Vorsitzende gab einen Überblick über die Mitgliederentwicklung. Die Zahl der Aktiven ist gleichgeblieben, die Zahl der Mitglieder insgesamt hat abgenommen. Schriftführer Bernhard Bertram erinnerte in seinem Bericht an die Veranstaltungen und Aktivitäten des vergangenen Vereinsjahres. Die Kassiererin Gabriela Brand informierte dezidiert über die Einnahmen und Ausgaben im vergangenen Vereinsjahr. Im Kassenprüfbericht bescheinigte ihr Wolfgang Betz als kassenprüfereine einwandfreie Kassenführung. Seinem Antrag auf Entlastung der Kassiererin wurde ohne Gegenstimme oder Enthaltung entsprochen. Sabine Birkle als Jugendleiterin berichtete über die Entwicklung in den Kinderchören und über die durchgeführten Aktivitäten.

Entlastung und Wahlen

Auf Antrag von Wolfgang Betz wird der gesamte Vorstand ohne Gegenstimme oder Enthaltung entlastet. Zur Wahl standen der 1. Vorsitzende, die Kassiererin und der gesamte Beirat. Sowohl Jochen Rummel als auch Gabriela Brand wurden ohne Gegenstimme in ihren Ämtern für weitere zwei Jahre bestätigt. Als Beiräte wurden einstimmig bestätigt: Wolfgang Betz, Sabine Birkle, Friederike Clauss, Gudrun Eberling, Volker Tunich, Gina Will und Max Würz. Als neuer Beisitzer wurde Harmut Hoffmann gewählt.

Ehrungen

Für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft im Verein wurde Karl-Heinz Klein und für 40 Jahre Agnes Kirchert geehrt. Als einziges Chormitglied, das keine Chorprobe im Jahr 2018 versäumt hat, wurde Christine Holzmann ausgezeichnet.

 

 

Vorstandschaft mit Geehrten (v.l.n.r): Jochen Rummel, Karl-Heinz Klein, Agnes Kirchert, Gabriela Brand, Christine Holzmann, Jens Ewald und Bernhard Bertram.

 

Da keine weiteren Anträge vorlagen konnte die Versammlung nach rund einer Stunde harmonisch beendet werden.

Die Vorstandschaft

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com